Auftakt der Rückrunde für die Hindelanger Badmintonspieler

Auf nach Trunkelsberg zum Dreifachspieltag hieß es für die erste Mannschaft am vergangenen Samstag. Zuerst mussten sich die Hindelanger der Partnermannschaft Immenstadt stellen. Die Geheimwaffe Norbert Mayr war zur Freude aller auch wieder dabei – zuletzt war er krankheitsbedingt ausgefallen. Sarah Fietze und Kathi Kuisle konnten souverän ihr Damendoppel für sich entscheiden. Sarah konnte dann im Dameneinzel wieder glänzen und holte den nächsten Punkt für die Mannschaft ein. Zuletzt konnten Kathi und Norbert das Mixed holen – so stand es dann am Ende 3:5 für die Gegner. Im zweiten Match ging es gegen die Tabellenersten Trunkelsberg/Babenhausen. In drei sehr knappen Sätzen (19:21, 24:22, 19:21) kämpften Norbert und Tobi Deil, mussten sich dann aber geschlagen geben. Das Damendoppel ging mit dem Dreamteam Sarah und Kathi wieder auf das Konto der Hindelanger und Sarah entschied im Dameneinzel das Spiel klar für sich. Den letzten Punkt, der zu einem finalen (zu erwartenden) Spielergebnis von 3:5 für die Gegner führte, holten Kathi und Norbert im Mixed. Im letzten Match des Spieltages stand der Mannschaft Mindelheim/Türkheim gegenüber. Es war klar, dass es nicht einfach werden würde, aber Farid Jafari-Asl holte schon in einem eindeutigen Spiel den ersten Punkt für die Mannschaft. Da die Gegner nur mit einer Dame anreisten, ging das Damendoppel spielfrei an die Hindelanger. Kathi, heute zum ersten Mal im Einzel, brauchte den ersten Satz um ins Spiel zukommen und holte den Sieg in drei Sätzen. Boris Mittermeier, unser Dreisatzspieler, machte seinem Namen wieder alle Ehre und gab sich erst nach drei knappen Sätzen geschlagen. Nun stand es 3:4 für die Gegner – über Niederlage oder Unentschieden entschied nun das Mixed mit Sarah und Jörn Danberg! Und spannendender hätte das letzte Spiel nicht sein können! Mit einem Jubelschrei konnten die zwei schließlich den Sack zumachen und in drei Sätzen (19:21, 21:19, 24:22) das Unentschieden einfahren!

Die Zweite trat an ihrem Doppelspieltag zuerst gegen Eggenthal an. Oli Schwarz und Axel Mesek konnten in drei Sätzen im Herrendoppel überzeugen. Das Damendoppel ging auch auf das Konto der Hindelanger, da die Gegner nur mit einer Dame anreisten. Thomas Westermann holte einen weiteren Punkt für die Mannschaft und besiegte seinen Gegner im Einzel. Auch Silvana Plock kämpfte in drei Sätzen, musste dann aber den Punkt den Eggenthalern überlassen. Final stand es dann 3:5 für die gegnerische Mannschaft. Im zweiten Match gegen Pfuhl/Ludwigsfeld gaben Oli und Axel im Doppel alles und entschieden das Spiel in drei Sätzen für sich. Auch Silvana ließ ihrer Gegnerin keine Chance und holte den nächsten, aber leider letzten Punkt für die Hindelanger. Damit stand es dann 2:6 für die Gegner. Anschließend trafen sich die erste und die zweite Mannschaft der Hindelanger Badmintonspieler wieder zum gemeinsamen Einkehrschwung und ließen den Spieltag zusammen ausklingen.