Nächste Altpapiersammlung der Fußballer am 15.10.2016

Die nächste Altpapiersammlung der Hindelanger Fußballer wird durchgeführt am SA, 15.10 von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr.
Bitte das Altpapier gebündelt und gut sichtbar an den Straßenrand legen. Ungebündeltes Altpapier kann auch selbst zum
Sportplatz gebracht werden, dort stehen Container bereit.

Sollte bis um 11.30 Uhr noch keine Abholung erfolgt sein, dann bitte sich unter der Handy-Nummer 0151-54336554 melden,
das Papier wird dann umgehend abgeholt.

Auch 2017 finden wieder im Mai und Oktober Altpapiersammlungen statt. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Sollte jemand keine Möglichkeit haben das Altpapier bis zu den jeweiligen Sammelterminen zu lagern, dann besteht die Möglichkeit
dies vorab bei den Fußballern abzugeben. Größere Mengen werden auch jederzeit von den Fußballern abgeholt.

Hierzu bitte sich vorab telefonisch bei Christian Schöll (08324-8749) oder per Mail fussball@tvhindelang.de melden.

Kraftraum bis Mitte September gesperrt!

Der Kraftraum ist aufgrund eines Wasserschadens und den daraus resultierenden Umbauarbeiten bis ca. Mitte September für jeglichen Betrieb gesperrt. Wir möchten Euch bitten dies in der Trainingsplanung zu beachten. Über den genauen Zeitpunkt der Wiederinbetriebnahme werden wir Euch informieren.

 

Fußballer-Weihnachtsfeier 2015

Einladung zur Fußballer-Weihnachtsfeier 2015 am Samstag, 19. Dezember 2015 um 19.00 Uhr im Gasthof Traube (Becke) in Vorderhindelang

Ein ereignisreiches Jahr auf und neben dem Fußballplatz neigt sich dem Ende zu. Erfolge, schöne Stunden, aber auch Misserfolge, Ärger und Probleme gehören zum Fußballsport und auch wir sind davor nicht verschont geblieben. Viele haben wieder beigetragen, ob als Schiedsrichter, Übungsleiter, Trainer, Betreuer, Helfer, Funktionär oder als Spieler. Aber auch unsere Frauen und Freundinnen haben einen großen Anteil daran, dass der Trainings- und Spielbetrieb im Ostrachtal auch im vergangenen Jahr bestens funktioniert hat. Wir wollen uns nochmals für Euer Engagement und Euern Einsatz über das ganze Jahr bedanken und freuen uns auf die Weihnachtsfeier mit Euch und Euren Ehefrauen/Freundinnen. All denjenigen, die an der Weihnachtsfeier nicht teilnehmen können, wünschen wir im Namen aller Ostrachtaler Fußballer ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. TV Hindelang Abtlg. Fußball

TV Hindelang – TSV Burgberg 3:4

Gegen den TSV Burgberg musste der TV Hindelang, im letzten Spiel des Jahres, noch eine Niederlage einstecken.

Gleich nach wenigen Minuten gingen die Hindelanger durch ein Abstaubertor von Fabian Fink in Führung. Nach ungefähr zehn Minuten wurden dann die Gäste präsenter und näherten sich immer mehr dem Ausgleichstreffer, welcher nach etwa 30 Minuten dann auch fiel. In einer Phase, in der Burgberg eigentlich stärker war, sorgte der TVH mit einem Doppelschlag durch Tore von Basti Gschwend und Tijan Joof für die 3:1 Pausenführung. In den ersten 15 Minuten nach Wiederanpfiff passierte nicht viel, doch dann kam der TSV zum Anschlusstreffer. Von da an war die Partie wieder richtig spannend und nachdem Burgberg dann durch einen Foulelfmeter noch zum Ausgleich kam, waren alle so Klug wie vor dem Spiel. 3:3 – Unentschieden! Dann kam auch Hindelang wieder zu Torchancen, scheiterte aber entweder am Pfosten oder am Burgberger Schlussmann. Durch ein Freistoßtor von Daniel Fietze, wenige Minuten vor dem Ende, drehten die Burgberger das Spiel und lagen plötzlich mit 4:3 vorn. In der Schlussphase, in der man nochmal alles nach vorne warf, fehlte dann schließlich das quäntchen Glück. Wenige Zentimeter fehlten zum Ausgleichstreffer. Erneut traf man nur Alu oder der Ball ging knapp am Tor vorbei. Auf die 90 Minuten gesehen war der Sieg für Burgberg nicht ganz unverdient. Aufgrund dessen, wieder ein Derby verloren zu haben und das nach einer 3:1 Halbzeitführung, war diese Niederlage auf gut deutsch gesagt “wie ein heftiger Tritt in die Eier”.

TV Hindelang – TSV Blaichach 4:1

Der TV Hindelang besiegt den TSV Blaichach mit 4:1!

In der Anfangsphase hatten die Gastgeber glück, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Blaichach hatte zwei richtig gute Chancen um in Führung zu gehen, nutzte sie aber nicht. Anders machte es dann Tijan Joof, der einen Querpass des letzten Verteidigers abfing und ins leere Tor schob. Die Fehler der Gäste bestrafte Joof eiskalt. So auch bei seinem zweiten Treffer. Nach einem Ballverlust der Blaichacher höhe der Mittellinie zog er aus 40m ab und ließ dem weit vor seinem Tor stehenden Keeper der Gäste keine Chance. Wenig später kam der TSV nach einem Eckball zum Anschlusstreffer. Die Hoffnung der Blaichacher, noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen, hielt ganze drei Minuten, ehe sie von Tijan Joof erloschen wurde. Mit seinem dritten Treffer schraubte er sein Torekonto auf 19 hoch. Nach dem Seitenwechsel investierten die Platzherren nicht mehr so viel, man ruhte sich eher ein wenig auf der Zwei-Tore-Führung aus. Allerdings waren die Angriffsversuche der Blaichacher auch nicht zwingend genug, sodass man nie Angst haben musste, das Spiel noch aus der Hand zu geben. Eine Viertelstunde vor dem Ende machte Basti Gschwend mit dem 4:1 den Deckel drauf.

SV Heiligkreuz – TV Hindelang 2:2

Der TV Hindelang lässt beim Auswärtsspiel in Heiligkreuz zwei Punkte liegen.

Beide Mannschaften taten sich zunächst recht schwer auf dem nicht einfach zu bespielenden Platz. Die Hindelanger hatten zu viele Ballverluste im Aufbauspiel und brauchten somit eine Weile, bis man einmal vor das gegnerische Tor kam. Doch nach und nach steigerte man sich und kam in der 25. Minute zur nicht ganz unverdienten 1:0 Führung. Dennis Fleischmann wurde einen Meter vor der Torlinie vom gegnerischen Verteidiger angeschossen und beförderte so den Ball über die Linie.  Es war etwas mehr als eine halbe Stunde gespielt, da kamen die Gastgeber mit ihrer ersten Chance, per Freistoß zum Ausgleich. Doch noch vor dem Pausenpfiff konnte der TVH erneut in Führung gehen. Basti Gschwend verwandelte einen Foulelfmeter zum 2:1. Nach dem Seitenwechsel waren Offensivaktionen der Hindelanger eher Mangelware. Man versuchte vom Wiederanpfiff weg nur das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Man stand hinten drin, der Gegner kam zu Torchancen und in der 87. Minute schließlich auch zum Ausgleichstreffer. Kurz darauf führten der TVH einen Freistoß schnell aus und erzielte das 3:2. Doch der Schiedsrichter nahm den bereits gegebenen Treffer nach ewigen Protesten der Platzherren zurück. Danach zeigte der Schiedsrichter dem Heiligkreuzer Jall die Gelb / Rote Karte. Allerdings hätte dieser Spieler zuvor schon drei mal vom Platz gestellt werden müssen, als er beispielsweise abseits des Spielgeschehens Tijan Joof niederstreckte, Valentin Wechs mit dem Ellbogen auf den Kopf schlug, dass dieser mit Platzwunde ins Krankenhaus musste oder als er Basti Gschwend eine Kopfnuss verpasste. In der Nachspielzeit verwehrte der Schiedsrichter dem TV Hindelang den nächsten Treffer. Nach einem Freistoß von Basti Gschwend an den Pfosten, drückte Andi Kramer den Ball über die Linie. Der Unparteiische übersah den Verteidiger auf der Torlinie und entschied auf Abseits. So musste man leider zwei Punkte liegen lassen.

TV Hindelang – SG Waltenhofen/Hegge II 1:0

Nach dem 7:0 in der Vorwoche hofften einige Zuschauer auf ein ähnliches Spektakel, aber davon war der TV Hindelang an diesem Wochenende weit entfernt.

Die Gastgeber ließen jegliche Lauffreude und Passgenauigkeit vermissen. Die einfachsten Bälle kamen nicht an und gegen einen Gegner, der sich ausschließlich auf die Defensive konzentrierte auf gut Glück nach vorne zu spielen, stellte sich auch als eher schwierig dar. Als man dann doch mal zu hochkarätigen Chancen kam, konnte man diese nicht nutzen. Folgerichtig ging es dann torlos in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war die gewünschte Leistungssteigerung des TVH nur sehr schwer zu erkennen. Das Spiel blieb also das Gleiche. Die Gäste führten ihre defensive Spielweise fort und standen hinten relativ gut. Die Hindelanger waren bemüht im Spiel nach vorne, es fehlte aber an der letzten, entscheidenden Aktion. Als sich alle schon mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, fiel dann doch noch das entscheidende Tor. Kurz vor dem Ende legte Tijan Joof den Ball vor dem Torwart noch quer und Basti Gschwend schob zum 1:0 Siegtreffer ein.

TV Hindelang – TSV Buchenberg 7:0

Beim Spiel des 4. Platzierten gegen den 5. schickte der TV Hindelang die Gäste aus Buchenberg mit einem deutlichen 7:0 nach Hause.

Die Hindelanger nahmen gleich von Anfang an das Heft in die Hand und erzielten bereits nach zehn Minuten den ersten Treffer, welcher allerdings vom Schiedsrichter zu unrecht aberkannt wurde. Doch vier Minuten später war der Ball wieder im Netz und diesmal zählte das Tor. Nach Flanke von Patrick Schmid köpfte Tijan Joof den TVH in Führung. Zehn Minuten nach seinem Treffer leitete er das 2:0 durch Basti Gschwend mit einem schönen Pass ein. Nach einer halben Stunde stellte Joof noch einmal seine Klasse unter Beweis, als er nach einem Befreiungsschlag aus der Hindelanger Abwehrreihe allein auf weiter Flur war. Kurz nach der Mittellinie nahm er es mit drei Buchenbergern auf, ließ keinem eine Chance und sorgte für das 3:0. Dies war zugleich der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel ließen die Platzherren nach, spielten unkonzentriert und waren auf dem besten Weg den Gegner wieder zurück ins Spiel kommen zu lassen. Doch Dennis Fleischmann sorgte in der 65. Minuten für die Entscheidung – 4:0. Von da an war der Widerstand der Gäste gebrochen und man konnte das Ergebnis fast spielend leicht noch etwas in die Höhe schrauben. Nach Flanke von Omar Jammeh besorgte Tijan Joof den 5. Hindelanger Treffer. Omar  Jammeh sorgte dann mit einem Sololauf für das 6:0. Beim letzten Tor, zum 7:0 Endstand, drosch Hansjörg Füß den Ball humorlos unter die Latte. Am Ende war das Ergebnis auch in dieser Höhe völlig verdient!

FC Kempten II – TV Hindelang 0:4

Der TV Hindelang feierte einen 4:0 Auswärtssieg beim FC Kempten II!

Es war ein mühsamer Start der Hindelanger in die Partie, doch nach und nach näherte man sich immer mehr dem gegnerischen Tor und kam zu Chancen. Nach etwa einer halben Stunde entschied der Schiedsrichter dann auf Strafstoß für den TV Hindelang, welchen Basti Gschwend allerdings verschoss. Doch schon zwei Minuten später zeigte der Unparteiische erneut auf den Punkt. Diesmal trat Dennis Fleischmann an und verwandelte. Kurz vor der Pause erzielte Hanjörg Füß den zweiten Hindelanger Treffer. Einen harmlosen Stockinger Freistoß konnte der Kemptener Torhüter nicht fest halten und der Ball kullerte in Richtung Torauslinie. Von dort zirkelte oder stolperte, man weiß es nicht genau, Füß den Ball ins Netz. Nach Aussage des Torschützen war dies: “Physikalisch Unmöglich! So etwas mit der Innenseite…. da muss für kurze Zeit der Meniskus draußen gewesen sein.” Mit einem 2:0 ging es dann in die Kabine. Direkt nach Wiederanpfiff baute Omar Jammeh die Hindelanger Führung aus. Der Senegalese erzielte in der 47. Minute das 3:0. Dann passierte etwas, was sich kein Fußballspieler wünscht. Doch einen traf es an diesem Tag – Valentin Wechs. Eben erwähnter Wechs wurde von seinem Gegenspieler auf ganz ganz üble Art und Weise getunnelt. Auf ihn zu laufend lupfte er Wechs den Ball mit der Hacke auf Kniehöhe durch die Beine – zwei Sekunden später bekam er einen Freistoß zugesprochen. Eine viertel Stunde vor dem Ende ließ Tijan Joof dann noch zwei, drei Verteidiger dumme aus der Wäsche gucken und sorgte schließlich für den 4:0 Endstand!