FC Altstädten – TV Hindelang 4:4

8 Tore und 3 Platzverweise beim Derby in Altstädten!

Der neutrale Zuschauer kam bei diesem Spiel definitiv auf seine Kosten. Das Spiel hatte fast alles was sich ein Fußballfan wünscht, aus Hindelanger Sicht nur leider kein Happy End. Angefangen hat die Partie mit einer Verletzung von Fabian Fink, der daraufhin  bereits nach 13 Minuten ausgewechselt werden musste. In der 24. Minute gab es ein Gezerre zwischen Vale Wechs und seinem Gegenspieler im Strafraum. Da dies abseits des Geschehens statt fand, bekam es außer dem Schiedsrichter niemand mit und dieser zeigte zum entsetzen aller Hindelanger auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte der FCA zur 1:0 Führung. Doch 10 Minuten nach dem Treffer mussten die Gastgeber zu zehnt weiter spielen. Florian Reuter sah nach mehrfachem Meckern in der 34. Minute die Gelb/Rote Karte. Doch bis zur Pause tat sich nichts mehr am Spielstand. Direkt nach dem Seitenwechsel konnten die Altstädter, nach einem haarsträubenden Rückpass eines Hindelanger Verteidiger in den Lauf des Stürmers, ihre Führung sogar in Unterzahl ausbauen. Allerdings konnte der TVH durch ein Kopfballtor von Dennis Fleischmann nur drei Minuten später den Anschlusstreffer erzielen. Kurz darauf musste der nächste Altstädter zum duschen. Fastner sah nach einer Tätlichkeit an Manu Schanz die Rote Karte. Mit zwei Mann mehr gelang nach etwas mehr als einer Stunde der Ausgleich. Tijan Joof lupfte den Ball, nach schönem Pass von Bene Blanz, gekonnt über den Torwart. Und nur ein paar Minuten später hatten die Hindelanger das Spiel gedreht. Dennis Fleischmann brachte seine Mannschaft mit einem Traumtor in Führung – 3:2 für den TVH. Doch die Platzherren erzielten auch mit 9 Mann noch ihre Tore. Nach einem Doppelschlag (68./76.) stellten sie die Begegnung auf den Kopf und lagen plötzlich mit 4:3 vorn. Aber die Ostrachtaler schlugen zurück. Tijan Joof erzielte mit einem klasse Freistoß das 4:4 (81.). Nach einem weiteren Platzverweis für den FCA von M.Mehrtens hatte der TV Hindelang noch 6 Minuten Zeit, um mit drei Mann mehr auf dem Feld noch den Siegtreffer zu erzielen. Was am Ende leider nicht mehr gelang. Auch weil der Schiedsrichter zweimal ein Abseits sah, wo keines war.