Hammerwerfer international erfolgreich

Tristan Schwandke Spitzenleichtathletik Luzern Stiebel Eltron

Jessyka Schneider und Tristan Schwandke erreichen in Luzern vierten und dritten Rang
Beim gestrigen Spitzen-Leichtathletik-Meeting in Luzern gelang es den Hindelanger Hammerwerfern Jessyka Schneider und Tristan Schwandke sich gegen die internationale Konkurrenz zu behaupten. Trotz widrigster Witterungsverhältnisse konnte sich Schwandke im Dauerregen mit einer Weite von 65,44m den Bronze-Rang sichern; Jessyka Schneider platzierte sich in einem sehr starken Konkurrenzumfeld mit 52,34m auf Platz 4.
Auf die Frage, ob noch mehr möglich gewesen wäre, antwortete Schwandke: “Von der Platzierung her an diesem Tag sicherlich nicht, von der Weite her bestimmt. Angesichts des starken Regenfalls und des nassen Rings wollte ich aber nicht mehr riskieren. Ein Sturz hätte mich die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Kassel am kommenden Wochenende kosten können. Und dies wollte ich unter allen Umständen vermeiden.”
Das Luzerner Meeting zählt zu den international renommierten Leichtathletik-Veranstaltungen; Top-Athleten aus der ganzen Welt treten hier im Vorfeld der olympischen Spiele gegeneinander an.

 

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.