Schon jetzt eine erfolgreiche Karriere! – Sei ein Teil des Teams! #TeamSchwandke

Tristan Schwandke Bad Hindelang f-tronic Stiebel Eltron Kurmittelhaus Schilf Skischule Iseler Denkinger Metallmichl

Die neue Saison 2017 steht in den Startlöchern!

Harte und kräftezehrende Monate hat unser Hammerwerfer Tristan Schwandke nun hinter sich gebracht. Nun wird Tristan am 27. Mai bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in die Saison einsteigen. Seit unglaublichen 10 Jahren betreibt Tristan nun Leistungssport. Mit 12 Jahren durfte er das erste Mal einen Wurfhammer in den Händen halten und sich mit diesem mehr oder weniger anfreunden. In diesen Jahren kam es mit Hingabe und Aufopferung zu zahlreichen Erfolgen. Fünf Deutsche Meistertitel in der Jugend, insgesamt 12 Medaillen bei Deutschen Meisterschaften, sowie die erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen internationalen Wettkämpfen wie Welt- und Europameisterschaften.

Tristan hat in seiner “Profilaufbahn” mittlerweile alles erlebt! Siege, Niederlagen, Rückschläge, aber noch nie eine Verletzung und das ist im Profisport außergewöhnlich und extrem selten. Schon allein die Tatsache, zollt großen Respekt, denn jeder Sportler muss selbst für sich erkennen, wie Trainingssteuerung der körperlichen Belastung und Reizung dem entsprechend angepasst wird, damit eben keine Verletzungen auftreten können.

Zwar stehen noch einige Ziele und Meilensteine aus, aber schon jetzt kann man festhalten, dass seine Karriere erfolgreich war und ist. “Wenn man alles gegeben hat, dann kann man im Sport nicht scheitern, lediglich hat man nur einige Ziele nicht erreicht!”, beschreibt Tristan seine Einstellung zum Sport. Natürlich zahlt man für die Erfolge auch einen gewissen Preis. Familie, Freunde und Freizeit müssen in den Hintergrund treten. Zurzeit nimmt ihn der Sport 30 Stunden in der Woche in Anspruch. Das ist ein unglaublicher Zeitaufwand; wie im normalen Arbeitsleben, nur unentgeltlich. Er fügte hinzu: “Ich mache natürlich den Sport nicht des Geldes wegen, das ist klar! Man war von Kindheit an dem Sport mit Leidenschaft verfallen und hat immer für die Steigerung seiner Leistung und das erreichen eigener Ziele gekämpft. Aber jeder kommt irgendwann, insbesondere nach der Schule, an einen Punkt, indem sich zwei Wege für einen öffnen. Der des Sports und der des Berufs. Ohne Beruf wird man kein Geld verdienen und ohne Geld nun mal nicht sein Leben bestreiten und in die gewünschten Bahnen lenken können. Deshalb finde ich es schade, dass der Sport zwar vor dem Fernseher begeistert verfolgt wird, aber der Protagonist Sportler in Bezug auf Förderung und finanzieller Unterstützung, missachtet wird. Die Menschen, die Nation, wünschen sich erfolgreichen und attraktiven Sport, dass zeigt auch immer die Diskussion nach Sporthöhepunkten, wenn die Medaillenvorgabe verfehlt wurde, aber für den Sportler einsetzen, will sich dann auch keiner. Deshalb bin ich extrem stolz und dankbar dem Verein und all meinen anderen Sponsoren und Partnern gegenüber, dass sie ein Teil des Teams “Team-Schwandke” sind und sich für meine Erfolge und meine Anstrengungen, diese zu erreichen, einsetzen und mich unterstützen! Ohne diese wäre es nicht möglich Leistungssport in diesem Maße in Deutschland zu betreiben.”

Zu seinen Zielen sagt er, dass er sich an die Spitze Deutschlands setzen und Deutscher Meister bei den Männern werden und außerdem sich auch für die Olympischen Spiele 2020 qualifizieren möchte. Wir wünschen ihm nun alles Gute und viel Erfolg in der anstehenden Saison.

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.