TSV Burgberg – TV Hindelang 3:1

Das Derby gegen den TSV Burgberg ging für die Hindelanger leider mit 3:1 verloren.

Der TVH erwischte einen Start zum vergessen. Nach einem verunglückten Rückpass konnte Keeper Witty den gegnerischen Stürmer nur noch foulen. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den Strafstoß verwandelten Kilian Köberle zum 1:0, nach etwa fünf gespielten Minuten. Erst nach dem zweiten Treffer der Burgberger, wenig  später, kamen die Hindelanger endlich besser ins Spiel. Der TVH erzielte den Anschlusstreffer durch Tijan Joof und nahm das Spiel in die Hand. Man war deutlich überlegen, konnte vor der Pause aber keine der zum Teil richtig guten Chancen zum Ausgleich nutzen. So ging man in einem rasanten Derby mit einem 2:1 Rückstand in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel blieb die erhoffte Druckphase der Gäste erst aus. Die Partie war ausgeglichen und es ging hin und her, ehe Ruben Vogler nach 60 Minuten mit Rot vom Platz musste. In Unterzahl war es natürlich nicht gerade einfacher hier noch zum Ausgleich zu kommen. Dennoch kämpften die Mannen von Fritz Blanz weiter und warfen in der Schlussphase alles nach vorne. Kurz vor dem Ende nutzte der TSV eine der sich zahlreich ergebenen Konterchancen zum 3:1 Siegtreffer.