TV Hindelang – SG Waltenhofen/Hegge II 1:0

Nach dem 7:0 in der Vorwoche hofften einige Zuschauer auf ein ähnliches Spektakel, aber davon war der TV Hindelang an diesem Wochenende weit entfernt.

Die Gastgeber ließen jegliche Lauffreude und Passgenauigkeit vermissen. Die einfachsten Bälle kamen nicht an und gegen einen Gegner, der sich ausschließlich auf die Defensive konzentrierte auf gut Glück nach vorne zu spielen, stellte sich auch als eher schwierig dar. Als man dann doch mal zu hochkarätigen Chancen kam, konnte man diese nicht nutzen. Folgerichtig ging es dann torlos in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war die gewünschte Leistungssteigerung des TVH nur sehr schwer zu erkennen. Das Spiel blieb also das Gleiche. Die Gäste führten ihre defensive Spielweise fort und standen hinten relativ gut. Die Hindelanger waren bemüht im Spiel nach vorne, es fehlte aber an der letzten, entscheidenden Aktion. Als sich alle schon mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, fiel dann doch noch das entscheidende Tor. Kurz vor dem Ende legte Tijan Joof den Ball vor dem Torwart noch quer und Basti Gschwend schob zum 1:0 Siegtreffer ein.