TV Hindelang – SV Heiligkreuz 3:1

Beim Heimspiel gegen den SV Heiligkreuz konnte der TV Hindelang wieder einen 3er einfahren!

Nachdem am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenführer aus Oberstaufen die Punkte nach einer knappen 2:1 Niederlage leider nicht in Hindelang blieben, obwohl man in diesem Spiel mit den Gästen auf Augenhöhe war, konnte heute wieder ein Sieg gefeiert werden. Auch dieses mal war die Begegnung zwischen dem Aufsteiger aus Hindelang und dem Absteiger aus Heiligkreuz ausgeglichen. Beide Mannschaften neutralisierten sich, wobei die besseren Torchancen auf Seiten des TV Hindelang waren. Nach schönem Zuspiel von Ruben Vogler konnte Andi Kramer bereits nach 18 Minuten den Führungstreffer erzielen, nachdem er den Keeper der Gäste schön umkurvte. Früh stellte sich heraus wo die Stärken des SV Heiligkreuz lagen. Nämlich in den schnellen Außenspielern und bei Standardsituationen. Von denen hatten die Gäste schon in der ersten Halbzeit einige. Es führte aber noch keine zum Erfolg. Noch im ersten Durchgang hätten die Platzherren nach zwei, wie man so schön sagt, 100%igen Chancen die Führung ausbauen müssen – ließen die Möglichkeiten aber liegen. Nach dem Seitenwechsel kam der SVH wie erwartet druckvoll aus der Kabine und konnte nach 55 Minuten ausgleichen. Aber der Gegentreffer rüttelte die Hindelanger Truppe wach und Torjäger Tijan Joof konnte nur drei Minuten später, wieder eingeleitet von Ruben Vogler, für die erneute Führung des TVH sorgen. Dann musste man, wie auch schon in den ersten 45 Minuten, immer bei Standards der Gäste zittern. Doch Torhüter Tobi Blanz war stets zur Stelle. Nachdem Heiligkreuz in der Schlussphase alles nach vorne warf ergaben sich für die Heimmannschaft einige Konterchancen. Eine davon nutzte Omar Jammeh für die Entscheidung zum 3:1 Heimsieg!