TV Hindelang – SV Lenzfried 2:2

Am Freitag Abend trennten sich der TV Hindelang und der SV Lenzfried 2:2.

Die Gäste standen defensiv recht gut und fingen fast alle langen Bälle der Hindelanger ab. Auch bei Standardsituationen war gegen die großen und robusten Lenzfrieder-Verteidiger kein Kraut gewachsen. So musste es ein Elfmeter sein, der für die Hindelanger Führung sorgte. Nach Foul an Tijan Joof verwandelte Basti Gschwend zum 1:0. Nur wenige Minuten später konnte man sogar auf 2:0 erhöhen. Nach tollem Hackenpass von Joof, versenkte Andi Kramer die Kugel aus etwa 18m im gegnerischen Tor. Nach nicht gerade überragenden 45 Minuten ging es dennoch mit einer akzeptablen Führung in die Pause. Die zweite Halbzeit war dann allerdings das exakte Spiegelbild der Ersten. Die im ersten Durchgang noch sehr harmlosen Gäste kamen nun zu Torchancen. Und nach 56 Minuten bekam auch der SV Lenzfried einen Elfmeter zugesprochen, welcher dann zum Anschlusstreffer führte. Der TVH tat sich zu diesem Zeitpunkt des Spiels richtig schwer, das Spiel wieder in die Hand zu nehmen und die Lenzfrieder witterten ihre Chance. Gut 10 Minuten vor dem Ende kamen die Gäste durch einen 25m Schuss schließlich noch zum verdienten Ausgleich.