Doppelsieg für die Hindelanger Badminton-Spieler

Dank dem vorabendlichen Nudelessen beim Italiener ging es vergangenen Samstag wohlgestärkt für die Erste nach Immenstadt, um dort gegen die Spielgemeinschaften Schwabmünchen/Friedberg 1 & 2 anzutreten. Da dieses Mal zum ersten Mal in dieser Saison die Mannschaft in Bestbesetzung antreten konnte, waren alle sehr optimistisch, zumal auch Trainer Thomas Burger es sich nicht nehmen ließ, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Los gings gegen die Zweite aus Schwabmünchen. Das erste Herrendoppel mit Farid Jafari-Asl und Michi Gehr holte den ersten Punkt ein. Dicht gefolgt vom zweiten Punkt, der durch Norbert Mayr und Jörn Danberg in drei Sätzen erkämpft wurde. Auch Sarah Füß und Kathi Kuisle holten souverän den nächsten Punkt. Die Hindelanger hatten einen Lauf: Michi, Farid und Kathi besiegten ihre Gegner und auch Norbert und Sarah im Mixed sicherten sich den Punkt. Damit war der fantastische Endspielstand von 7:1 für die Hindelanger erspielt. Es war klar gegen die Erste aus Schwabmünchen würde es nicht so leicht werden. Doch es ging gut los: Farid und Michi sicherten sich im Herrendoppel den ersten Punkt. Auch das Damendoppel wurde eindeutig von Sarah und Kathi entschieden. Auch Michi und Norbert gaben in ihren Einzeln alles und holten den Punkt für die Mannschaft ein. Auch Sarah ließ ihrer Gegnerin keine Chance und sicherte den letzten Punkt für die Mannschaft. Damit stand es am Ende 5:3 für die Hindelanger und der Doppelsieg war besiegelt. Beim gemeinsamen Abendessen – wurde auf den Sieg nochmal fleißig angestoßen.

Ebenfalls mit aufgefrischten Kohlenhydratreserven musste die Zweite zuerst gegen die Zweite der Eggenthaler ran. Zur Freude aller war dieses Mal Janina Berthold, unserer Mannschaftsführerin nach langjähriger, verletzungsbedingter Spielpause mit an Bord. Hoch motiviert ging es also auf den Court, aber leider war das Badmintonglück nicht auf der Seite der Hindelanger. Thomas Westermann und Steffi Kloker holten zwar den ersten Punkt im Mixed und auch Pat Both erspielte sich in drei Sätzen den zweiten Punkt – dabei blieb es dann aber auch… und die Mannschaft musste sich mit einem 2:6 zufrieden geben. Dann stand das zweite Matsch gegen die Erste aus Eggenthal an. Auch wenn Oli Schwarz und Thomas Westermann in ihren 3-Satz-Einzeln versuchten, einen Punkt für die Mannschaft zu holen, blieb es bei einem, den Riccardo in seinem Einzel einholte. Mit 1:7 ging die Mannschaft leider als Verlierer vom Platz. Trotzdem ließ sich die Mannschaft die Laune nicht verderben und ließ den Abend beim gemeinsamen Abendessen ausklingen.